FWG und Bürgermeister Maar zurren Eckpunkte fest

“Sanierung des Alten Rathauses und des Schwimmbads haben oberste Priorität”

Schauen optimistisch in die Zukunft – FWG-Fraktionschef Christian Lamping (links) und Rosbachs Bürgermeister Steffen Maar

Wie in jedem Jahr so haben auch 2020 Rosbachs Freie Wähler im Januar wieder ein Neujahrsessen für die Mitglieder ausgerichtet. Der von der FWG unterstützte Bürgermeister Steffen Maar war ebenfalls mit von der Partie. FWG-Fraktionsvorsitzender Christian Lamping dankte Maar für die gute Zusammenarbeit und begrüßte insbesondere die im Haushaltsentwurf des Bürgermeisters vorgesehenen Maßnahmen zur Sanierung des Alten Rathauses in Ober-Rosbach und des Schwimmbads in Rodheim. Der Bürgermeister habe es außerdem geschafft, in der Stadtverordnetenversammlung mit seinem Ansatz eines “konstruktiven Dialogs” wieder vernünftige Verhältnisse einkehren zu lassen.

Steffen Maar nahm in seinem Grußwort die Vorlage auf, dankte den Freien Wählern für die Unterstützung in der Stadtverordnetenversammlung und betonte, dass für ihn die beiden Sanierungsmaßnahmen oberste Priorität hätten, auch wenn sie die Stadt einiges kosten würden: Sowohl das Schwimmbad in Rodheim wie auch das Alte Rathaus in Ober-Rosbach seien für die Bürger der Stadt aber wichtige Symbole von überragender Bedeutung, deshalb müsse ihre Sanierung auch jetzt in Angriff genommen werden.

Anschließend genossen Maar und die Freien Wähler das exzellente Sonntagsbuffet des `Grasgrün´ in Rodheim.