Walter Soff

Liebe Rosbacher Mitbürger,

mein Name ist Walter Soff. Vielen von Ihnen bin ich persönlich bekannt. Für die anderen möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich wurde 1952 in Rodheim geboren und wohne seitdem hier. Beruflich war ich bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt tätig. Neben meiner beruflichen Tätigkeit war meine Leidenschaft die Natur. Ich bin im Obst- und Gartenbauverein Rodheim engagiert, habe bis vergangenes Jahr den landwirtschaftlichen Betrieb meiner Eltern als Ackerbaubetrieb mit Streuobstwiesen im Nebenerwerb betrieben.

Seit vielen Jahren bin ich kommunalpolitisch tätig.
In diesen Jahren hat sich Rosbach prächtig entwickelt. Viele Projekte konnten verwirklicht werden. Um nur einige zu benennen: Umgehungsstraße Rosbach, Feldpreul, Kapersburgschule, Sportzentrum in Rodheim, weitere Baugebiete in Rodheim und Ober-Rosbach u.v.m.

Für was ich stehe.

Neben all diesen Erfolgen merkte ich aus meiner inneren Einstellung heraus: Bewahren, Natur und Lebensgrundlagen erhalten ist für mich sehr wichtig. Neben dem Wachstum in Rosbach, ist mir das Erhalten zu kurz gekommen. Ich bin froh, dass mit dem neuen Bürgermeister hier eine Umkehr in der Rosbacher Politik eingeleitet worden ist So wurden die Beschlüsse für die Sanierung der städtischen Wohngebäude im Sommer 2020 verabschiedet.

Für mich ganz Wichtig!!! Die Sanierung und somit der Erhalt des Rodheimer Schwimmbades ist jetzt endgültig beschlossen. Ferner wurden von der Verwaltung erarbeitet Bebauungspläne für ehemalige brachliegende Gewerbeflächen beschlossen. In Ober-Rosbach ist dies die Fläche der ehemaligen Spedition Rahn an der Preulgasse. In Rodheim ist es die Fläche der Spedition Mutz in Richtung Burgholzhausen.

Ferner wurden Baugenehmigungen für zahlreiche Einzelobjekte im ganzen Stadtgebiet erteilt. Als ein weiteres Beispiel möchte ich noch benennen. Das bereits beschlossene „Urbanes Gebiet“ an der Bahnstrecke in Rosbach gelegen, sowie die Fläche der ehemaligen Silobaufirma sind weiter zu entwickeln, damit keine dauerhaften Brachflächen entstehen.

Diese Politik ist für mich ganz besonders wichtig.

Innerstädtische Entwicklung weiterhin aktiv vorantreiben. Eine Verödung bestehender bebauter Gebiete auf jeden Fall zu verhindern. Neubaugebiete immer im Blick der Landschaftserhaltung sehr behutsam weiter zu entwickeln.

Das Erbe von unseren Vorfahren intakt an unsere Kinder und Enkel weiter zu geben. Gerade in Zeiten des sich abzeichnenden Klimawandels.

Es freut mich sehr, wenn Sie beim Lesen bis hierher durchgehalten haben.

Leider wird es „Corona“ bedingt, keine öffentliche Auftritte im Stadtgebiet geben. Sollten Sie Erklärungsbedarf oder weitere Fragen haben, so stehe ich, wie meine FWG Kolleginnen und Kollegen ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ihr Walter Soff